Der Iran erinnert an 1001 Nacht, an verzaubernde orientalische Nächte. Und so ist es auch! Hier wird man freundlich von den Einheimischen empfangen, die einem sofort die ganze Stadt zeigen möchten. Auf dem Teheraner Hausberg, dem Tochal, kann man die schönsten und leckersten Restaurants der Stadt finden, idyllisch im grünen mit einem wundervollen Blick über die Stadt. Auf einer Reise sollte man in jedem Fall die Städte Isfahan, Shiraz, Persepolis und natürlich Teheran gesehen haben.Beste Reisezeit: März-Mai und September-November. Hier lohnt sich eine Rundreise, z.B. mit Studiosus oder mit SKR-Reisen